Adventssonntage

- 1. Advent 2016

- 2. Advent 2016

- 3. Advent 2016

- 4. Advent 2016

Informationen

- Advent 2015

- Advent Bedeutung

- Adventskalender

- Adventskalender basteln

- Adventskalender kaufen

- Adventkranz modern

- Adventkranz Geschichte

- Adventszeit

- Barbaratag

- Barbarazweige

- Weihnachtsmarkt

Service

- Advent 2016

- Impressum & Kontakt

Adventskranz basteln

Infos und Tipps rund um das Adventskranz basteln

Die Form von Adventskränzen hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Neben die traditionellen, runden und aus Tannenzweigen gebundenen Adventskränze sind in den letzten Jahren vielfältige andere Kranzideen getreten, die mit außergewöhnlichen Dekorationen die Blicke auf sich ziehen. Zudem erfreuen sich sogenannte Basic-Modelle einer großen Beliebtheit, denn rund um ihre vier Kerzenhalten lassen diese sich jedes Jahr anders dekorieren.

Traditionelle Adventskränze selbst binden

Die „Zutaten“ für einen traditionellen Adventskranz finden Bastelfreunde bei einem Herbstspaziergang durch den Wald. Da lassen sich Tannenzweige (am besten eignen sich Nordmanntanne oder Blaufichte; es kann aber auch Thuja, Buchs, Lavendel, Eibe oder Zeder verwendet werden), Birkenreisig, Tannenzapfen und Waldbeer-, Efeu-, Hopfen- oder Weinranken schnell zusammentragen.

Wieder zuhause, wird aus den feinen Birkenästen zunächst ein runder Rohling gefertigt.

Dabei werden die Reisigäste mit Pflanzendraht einfach eng aneinander gebunden und in Kreisform gebracht. Der Rohling sollte stabil sein und daher mindestens einen Durchmesser von 5 cm haben. Natürlich kann auch ein Styropor-, Heu- oder Reisigrohling aus dem Bastelgeschäft verwendet werden. In den Rohling werden nun schuppenförmig die Tannenzweige hineingesteckt und mit Draht fixiert. Dabei ist darauf zu achten, dass der Draht den Rohling fest umwickelt, die größeren Zweige außen und die kleinen, feinen innen verlaufen.

Ist der Kranz fertig, wird der in den Kerzenboden mindestens 1 cm tief eingedrückte Draht einfach durch die Tannenzweige in den Rohling gesteckt. Mit Tannenzapfen, Beeren, Schleifen und Kugeln verziert und fertig ist der individuelle aber dennoch sehr traditionelle Adventskranz!

Ideen für moderne Adventskränze

Moderne Adventskränze sind sehr vielfältig und auch die Rundform wird dabei gerne einmal außer Acht gelassen. So gibt es Metallgestelle mit Kerzenhaltern, die in Stufen-, Reihen- oder S-Form angebracht sind und jedes Jahr neu mit Zweigen, Kugeln, Bändern, Deko-Pilzen, etc. verziert werden können.

Eine Mischung aus traditionellem und modernem Adventskranz bilden die Reisigadventskränze. Dabei wird der Kranzrohling nicht mit grünen Zweigen ummantelt, sondern zum Beispiel mit weißer, goldener oder roter Sprühfarbe versehen und mit kleinen Dekoartikeln verschönert.

Eine interessante Idee ist zudem der Moos- oder Graskranz. Hier werden auf den Rohling aus Styropor oder Heu einfach getrocknete Moos- oder Grassoden aufgeklebt. Auf diesem runden Grünteppich lassen sich anschließend Miniaturlandschaften gestalten, die mit kleinen Pilzen, Männchen, Tierchen, Walnusshäuschen und Tannenwäldern zum genauen Hinschauen einladen. Wer gerne strickt oder häkelt, kann dem Rohling aber auch einfach ein buntes Garnkleid verpassen und darauf die Kerzen anbringen.

 

 
Alle Termine ohne Gewähr